deutsch
 
Member of
 
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden
Social Media

TERMINE

Details

28.08.2020 |

Director’s Screening #19 - GEHÖRT, GESEHEN

Beim Director’s Screening #19 wird der Dokumentarfilm GEHÖRT, GESEHEN vorgeführt. Im Anschluss an die Vorführung gibt es ein Q&A mit den Co-Regisseuren Jakob Brossman und David Paede. Das Gespräch führt Paul Schwind (ADA).

Datum
26.10.2020
Zeit
20:15 Uhr
Ort
Filmhaus am Spittelberg (Kino)
Mit
Jakob Brossman, David Paede
Moderation
Paul Schwind (ADA)
Anmeldefrist
Anmeldung bis 25.10. unter assistenz@ada-directors.com (nur für Mitglieder!)
Eintritt
ADA-Mitglieder frei | Gäste € 7,5 (Online-Vorverkauf), € 9,- (Abendkassa)
 

 

GEHÖRT, GESEHEN

Regie: Jakob Brossmann und David Paede | Dokumentarfilm | AT 2019 | 90 min 

 

Inhalt: 

GEHÖRT, GESEHEN – Ein Radiofilm porträtiert den Kultursender Ö1 in einer Phase des Umbruchs. Jakob Brossmann und David Paede begleiten die Radiomacher*innen in einer Zeit der Krise, Neuorientierung und Selbstreflexion. Der Film rückt den Beitrag von Qualitätsjournalismus für eine aufgeklärte demokratische Gesellschaft ins Bild – und erzählt dabei vom Zauber und der Kunst des Radiomachens.


Kurzbiografien

Jakob Brossmann studierte Bühnen- und Filmgestaltung an der Universität für angewandte Kunst Wien. Er arbeitet als Regisseur, Produzent, Bühnenbildner und bildender Künstler. Mit Nikolaus Habjan entwickelt er seit dem Nestroypreis-nominierten Stück Das Missverständnis regelmäßig Theaterabende, in denen Puppen und Schauspieler*innen gleichberechtigt mitwirken. Sein Dokumentarfilm Lampedusa im Winter feierte 2015 in der Sektion „Semaine de la Critique“ am Festival von Locarno seine Premiere und wurde seither vielfach ausgezeichnet.

 

David Paede studierte Digital Film am Wiener SAE-Institut, bevor er die Ausbildung an der Kunstuniversität Linz mit dem Studium der Zeitbasierten Medien komplettierte. Er lebt und arbeitet als freier Filmschaffender in Wien. Gemeinsam mit Jakob Brossmann arbeitet er bei Finali Film & Wortschatz Produktion an interdisziplinären Film- und Kulturprojekten, die gesellschaftliche Vielfalt und Vielsprachigkeit fördern.

 

Zum Presseheft >
Zum Trailer >

Zum Vorverkauf >

 

Die VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden unterstützt die ADA Director’s Screenings als Partnerin.

 
DS Banner Gehört, gesehen
 

Zu den Director’s Screenings

 

Einmal im Monat präsentiert die Austrian Director’s Association (ADA) den Film eines österreichischen oder internationalen Filmemachers oder einer Filmemacherin in deren Anwesenheit. Die Reihe richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit, sowie ein ausgewähltes Publikum von Kolleg*innen der Filmbranche (ADA Mitglieder gratis). Die Veranstaltungsreihe schafft Verständnis für den Beruf Regie jenseits von Klischees und vermittelt Leidenschaft für Filmschaffen und Kino. Dem Screening folgt ein Podiumsgespräch, bei dem der Regisseur / die Regisseurin des gezeigten Films mit einem gastgebenden Regisseur spricht. Im Fokus des kollegialen Austausches stehen die Motive und persönliche Erfahrung bei der Entwicklung und Realisierung des Films. Es wird ein Licht auf die Arbeit mit Crew und den Darsteller*innen, das Leben als Künstler*in, sowie den Film im Spannungsfeld zwischen persönlichem Ausdruck und einer Kunstform, an dem dutzende Menschen mitwirken geworfen.

 

Die VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden unterstützt die ADA Director’s Screenings als Partnerin.