deutsch
 
Member of
 
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden
Social Media

TERMINE

Details

05.01.2021 |

Director’s Screening #20 - VIENNA SHORTS REGIEGESPRÄCH

Beim Director’s Screening #20 werden in Kooperation mit dem Vienna Shorts Film Festival 3 ausgewählte Kurzfilme aus dem Österreich Wettbewerb gezeigt. Anschließend findet ein Q&A mit den Regisseur*innen statt. Das Gespräch führt Paul Schwind (ADA).

Datum
31.05.2021
Zeit
19:30 Uhr
Ort
Filmhaus am Spittelberg (Kino)
Mit
Julia Reiter, Rosa Friedrich, Axel Stasny
Moderation
Paul Schwind (ADA)
Eintritt
ADA-Mitglieder frei | Gäste € 7,5 (Online-Vorverkauf), € 9,- (Abendkassa)
 

 

VIENNA SHORTS REGIEGESPRÄCH

Im Anschluss an die Vorführungen gibt es ein Q&A mit den RegisseurInnen der Filme.

 

Topfpalmen von Rosa Friedrich
Für Betti, 17, hörbeeinträchtigt und zweifelsfrei schwanger, bimmeln die Hochzeitsglocken kakofonisch: Ihr Geliebter heiratet, aber nicht sie. Die Lage in diesem überzogen-wahnsinnigen Rausch voller Peinlichkeiten, Unbehagen und extrem schlechtem Benehmen verkompliziert sich rasch. Autorin und Regisseurin Friedrich ist zwar definitiv von Fellini, Almodóvar und Kusturica inspiriert, zaubert mit wagemutigen Zutaten aber doch ihr ganz eigenes Gericht. 

Invisibles von Axel Stasny 
Diese humanistische Studie einer verzweifelten Familie, die in einem nicht ganz leeren New Yorker Apartment Zuflucht sucht, ist nicht nur „Visitenkarte“ eines begabten Regisseurs, sondern auch eine stimmige Parade von Kurzfilm-Trumpfkarten: Prägnanz, Kürze, Sparsamkeit. Vor der Ära Trump begonnen und danach fertiggestellt, überschreitet der empathische Realismus des über zehn Jahre entstandenen Werks die Grenzen jeder Epoche und jedes beengenden Raums. 

Im engsten Kreis von Julia Reiter
Ein wunderbar souveränes, unaufdringliches Psychodrama entfaltet sich im atmosphärischen Setting eines Reitstalls – und das Publikum ist gefesselt: Die Ankunft einer neuen Mitarbeiterin treibt ihre unsichere Kollegin in die Krise. Eindrucksvoll im klaustrophobischen 4:3-Format gefilmt, erzielt in diesem genau kalibrierten Werk jede Sekunde der 29 Minuten ihre Wirkung – nicht zuletzt dank dem präzisen Schnitt und den bestechenden Leistungen der beiden Hauptdarstellerinnen.
Texte: Neil Young (Programmleitung Österreich Wettbewerb Vienna Shorts)

 

 

Unterstützt von Österreichisches Filminstitut und VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden.

 
 

Zu den Director’s Screenings

 

Einmal im Monat präsentiert die Austrian Director’s Association (ADA) den Film eines österreichischen oder internationalen Filmemachers oder einer Filmemacherin in deren Anwesenheit. Die Reihe richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit, sowie ein ausgewähltes Publikum von Kolleg*innen der Filmbranche (ADA Mitglieder gratis). Die Veranstaltungsreihe schafft Verständnis für den Beruf Regie jenseits von Klischees und vermittelt Leidenschaft für Filmschaffen und Kino. Dem Screening folgt ein Podiumsgespräch, bei dem der Regisseur / die Regisseurin des gezeigten Films mit einem gastgebenden Regisseur spricht. Im Fokus des kollegialen Austausches stehen die Motive und persönliche Erfahrung bei der Entwicklung und Realisierung des Films. Es wird ein Licht auf die Arbeit mit Crew und den Darsteller*innen, das Leben als Künstler*in, sowie den Film im Spannungsfeld zwischen persönlichem Ausdruck und einer Kunstform, an dem dutzende Menschen mitwirken geworfen.

 

Die VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden unterstützt die ADA Director’s Screenings als Partnerin.