deutsch
 
Member of
 
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden
Social Media

TERMINE

Details

01.07.2021 |

Director’s Screening #21 - SIE NANNTEN IHN SPENCER

Beim Director’s Screening #21 wird der Dokumentarfilm SIE NANNTEN IHN SPENCER vorgeführt. Im Anschluss an die Vorführung gibt es ein Q&A mit Regisseur Karl-Martin Pold. Das Gespräch führt Barbara Windtner (ADA).

Datum
05.07.2021
Zeit
20:30 Uhr
Ort
Filmhaus am Spittelberg (Kino)
Mit
Karl-Martin Pold
Moderation
Barbara Windtner (ADA)
Anmeldefrist
Anmeldung bis 04.07. unter assistenz@ada-directors.com (nur für Mitglieder!)
Eintritt
ADA-Mitglieder frei | Gäste € 7,5 (Online-Vorverkauf), € 9,- (Abendkassa)
 

 

SIE NANNTEN IHN SPENCER

Regie: Karl-Martin Pold | Dokumentarfilm | AT 2017 | 122 min 

 

Inhalt: 

SIE NANNTEN IHN SPENCER ist der erste Kinodokumentarfilm, der die facettenreiche Biografie Bud Spencers sowie das weltumspannende Phänomen der Spencer-Hill-Kultfilme thematisiert. Carlo Pedersoli, besser bekannt als Bud Spencer, bringt sein Lebensmotto mit „Futtetenne“ (Scheiß drauf) auf den Punkt. Das Multitalent ist von dieser Mentalität geprägt, den Mut zu haben, Träume zu verwirklichen und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Angespornt von der Botschaft der Filme, brechen die beiden Fans Jorgo und Marcus zu einem abenteuerlichen Roadtrip auf, um ihrem Idol näher zu kommen. Ihre Reise wird zu einer Schnitzeljagd quer durch Europa. Dabei treffen sie auf zahlreiche Schauspielkollegen und Wegbegleiter von Bud Spencer. Durch die beiden Fanprotagonisten erfährt der Zuseher nicht nur, wie der Kult um Bud Spencer und Terence Hill gelebt wird, sondern warum der „Dicke mit dem Dampfhammer“ immer noch Millionen von Fans auf der ganzen Welt begeistert.

 

Regisseur Karl-Martin Pold:

Er arbeitet als Regisseur und Drehbuchautor für Spiel-, und Dokumentarfilme sowie für Werbe- und Imagefilme. Neben seiner Tätigkeit als Filmemacher arbeitet er als freischaffender Journalist, Autor und Influencer. Mit 260.000 Followern hat er die größte filmprojektbezogene Anhängerschaft im deutschsprachigen Raum. Weiters ist er als Geschäftsführer der Buddy Lane Productions als Social-Media-Stratege, Crowdfunding-Experte und interaktiver Storyteller tätig. Er ist Co-Gründer des Filmstammtischs Wien, "Content Award Vienna"Gewinner und Mitglied des Regieverbands Österreichs.

Pold studierte Theater-, Film-, und Medienwissenschaften an der Universität Wien sowie Journalismus und Unternehmenskommunikation an der Fachhochschule Joanneum Graz. Er absolvierte ein Auslandssemester an der Fakultät für Journalismus an der Universität St. Petersburg und Marketingstudien in Colorado, sowie in Barcelona. Seine Studien schloss er jeweils mit dem Magistertitel ab. Seine Diplomarbeiten schrieb er über Bud Spencer sowie interaktive Filmproduktion und Transmedia Storytelling.

 

Die Veranstaltung auf Facebook >

Zum Vorverkauf >

 

Die VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden und das Österreichische Filminstitut unterstützen die ADA Director’s Screenings als Partnerin.

 
DS 21 Banner
 

Zu den Director’s Screenings

 

Einmal im Monat präsentiert die Austrian Director’s Association (ADA) den Film eines österreichischen oder internationalen Filmemachers oder einer Filmemacherin in deren Anwesenheit. Die Reihe richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit, sowie ein ausgewähltes Publikum von Kolleg*innen der Filmbranche (ADA Mitglieder gratis). Die Veranstaltungsreihe schafft Verständnis für den Beruf Regie jenseits von Klischees und vermittelt Leidenschaft für Filmschaffen und Kino. Dem Screening folgt ein Podiumsgespräch, bei dem der Regisseur / die Regisseurin des gezeigten Films mit einem gastgebenden Regisseur spricht. Im Fokus des kollegialen Austausches stehen die Motive und persönliche Erfahrung bei der Entwicklung und Realisierung des Films. Es wird ein Licht auf die Arbeit mit Crew und den Darsteller*innen, das Leben als Künstler*in, sowie den Film im Spannungsfeld zwischen persönlichem Ausdruck und einer Kunstform, an dem dutzende Menschen mitwirken geworfen.

 

Die VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden unterstützt die ADA Director’s Screenings als Partnerin.